Roadtrip 1.0

Wir haben kurz vor Weihnachten einen Roadtrip zur Mutterstadt Kapstadt gestartet. Die Adventszeit mit kuscheligen warmen Wohnzimmern im Kerzenschein, Adventskränze vor leuchtsternbeschienen Fensterbänken und starren Schneemännern zwischen lichterkettenbehangenen Tannen gibt es hier nicht. An sich macht sich hier der Advent kaum bemerkbar. Im Alltag versteckt sich an der ein oder anderen Laterne ein sonnenbeschienener Nikolaus, ansonsten nichts. Weihnachten habe ich mit Sharon, meinen Großeltern und deren südafrikanischen Freunden mit einem viergängigen Grillfest gefeiert.

 

20181223_181136

Wir saßen drinnen vor einem festlich geschmückten Baum und draußen war es heiß. Danach sind wir in die Weihnachtsmette. Ich als Zeremoniar neben dem Priester, die Gemeinde begrüßt uns mit Applaus.

img_9152

Zwei Tage darauf stellte ich mich am Flughafen in eine Reihe von Taxifahrern, ebenso bewaffnet mit zwei Namensschildern, um (wirklich erfolgreich!) meine Eltern zu überraschen. Sie besuchten meine Großeltern und brachten Geschenke von meinen treuen Freunden aus der Waldsiedlung mit. Das hat in meinem ziemlich warmen Aufenthalt mein Herz noch zusätzlich erwärmt. Das folgende gemeinsame Silvesterfest wurde nicht begleitet von Raketen aufgrund der großen Trockenheit, aber von einem kristallklar leuchtenden Sternenhimmel.

20190101_135549j

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s